Biokybernetisches Verfahren

Wie funktioniert das biokybernetische Verfahren?

Das biokybernetischen Verfahren sorgt für ein energetisches Gleichgewicht, eine bessere Hautelastizität und eine bessere Sauerstoffsättigung im Blut in der jeweils behandelten Körperregion. In einem geschlossenen Regelkreis werden energetische Defizite vom Gerät erkannt und mittels komplexer Computeralgorithmen zielgenau behandelt.

Dieses neue Verfahren ermöglicht eine nachhaltige und sichtbare Hautstraffung ohne invasive Operation. Mittels Biokybernetik können somit beinahe alle Hautpartien des Körpers behandelt werden.

Bereits nach wenigen Anwendungen, mir einer Dauer von je circa einer Stunde, sind deutliche sichtbare Ergebnisse zu erreichen.
Durch die nicht-invasive Behandlungsmethode ist auch keine Vor- oder Nachsorge erforderlich, zudem sind die Kosten einer Behandlungsserie mittels Biokybernetik verglichen mit einer operativen Hautstraffung um ein Vielfaches geringer.

Behandlungen* bei:

Wie muß man sich eine Behandlung vorstellen ?

Eine eigens ausgebildete(r) und zertifizierter Anwendungsspezialist(in) streicht mit einer Sonde über die Hautoberfläche und verwendet dabei ein parabenfreies, elektrolytisches Gel. Dabei stimuliert das Gerät mit Hilfe der Sonde die ausgewählten Körperregionen. Aufgrund des biokybernetischen Regelkreises ist eine Über- oder Unterdosierung ausgeschlossen.


Wie lang dauert eine Behandlung und wieviel Behandlungen braucht man insgesamt ?

Die Behandlungsdauer beträgt von 30 Minuten bis 90 Minuten, abhängig von der zu behandelten Körperregion und dem gewünschten Ergebnis.


Sind die Behandlungen schmerzhaft ?

Die Behandlungen sind für Sie angenehm, ohne jegliche Schmerzen und Gefahren für den Körper.

 
*Bitte lesen Sie unsere rechtlichen Hinweise